Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade

Thema: Arbeit und Wirtschaft

Bau einer Skaterrampe im Libertypark. Foto: © KIDS & CO g.e.V.
Bau einer Skaterrampe im Libertypark. Foto: © KIDS & CO g.e.V.

Den Bewohner/innen des Quartiers bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu eröffnen, ist angesichts der hohen (Langzeit-)Arbeitslosigkeit ein wichtiges Ziel des Quartiersmanagements. Insbesondere Jugendliche sollen besonders unterstützt werden. Denn der Anteil von Arbeitslosigkeit betroffener Jugendlicher im Stadtteil Hellersdorf-Nord ist doppelt so hoch wie in der Gesamtstadt Berlin.

Neben der Bildungsinitiative Hellersdorfer Promenade, die bessere Zugänge zur Arbeitswelt durch bessere Bildung befördert, konzentriert sich das Quartiersmanagement u.a. darauf, Träger und Einrichtungen bei der Fördermittelaquise für arbeits- und beschäftigungswirksame Projekte zu unterstützen.

So kann u.a. bei KIDS & CO g.e.V. seit 2011 das Projekt JUWEL - Jugendliche wollen erfolgreich leben umgesetzt werden. Es zielt auf die berufliche Qualifizierung junger Menschen an Einsatzorten in ihrem direkten Wohnumfeld ab. Dabei setzt das Projekt an ihren persönlichen Interessen, Fähigkeiten und Begabungen an.

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf bündelt seit 2012 die im Bezirk zahlreich vorhandenen Projekte und Arbeitsansätze und arbeitet unter Einbeziehung der verschiedenen Partner/innen an der Umsetzung des ehrgeizigen Masterplans „Arbeit und Ausbildung für alle Jugendlichen in Marzahn-Hellersdorf bis 2016“. Erklärtes Ziel ist, allen Jugendlichen eine berufliche Perspektive und den Unternehmen in Marzahn-Hellersdorf ausreichend gut qualifizierte Arbeitskräfte zu ermöglichen.

 

JUWEL - Jugendliche wollen erfolgreich leben