Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade

Alpha-Bündnis: Grundbildung fördern,Teilhabe stärken

Zum Thema "Analphabetismus im Quartier" lud das Alpha-Bündnis Marzahn-Hellersdorf am 25.01.2018 zum Aktionstag ins Audimax der Alice-Salomon-Hochschule ein.


© Alpha-Bündnis Marzahn-Hellersdorf

Mit der Veranstaltung des Alpha-Bündnisses sollte das Thema Analphabetismus stärker in den Fokus gerückt und einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Neben Vortrag und Podiumsdiskussion gab es auch die Möglichkeit zum Austausch. Des Weiteren konnten im Bezirk ansässige Träger ihr Angebot zum Thema Analphabetismus an Messeständen vorstellen.

Analphabetismus muss entsprechend aktueller Studien nach wie vor als ein gesamtgesellschaftliches Problem mit erheblicher Brisanz angesehen werden.
Allein in Berlin leben schätzungsweise 320.000 Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren, die nicht oder nur wenig lesen und schreiben können.

Im Rahmen der bundesweiten Initiative Alphabetisierung und Grundbildung 2016-2026 wurde eine Nationale Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung ins Leben gerufen, die in Berlin durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie umgesetzt wird.

Im Zusammenhang mit der Senatsstrategie „Grundbildung fördern - Teilhabe stärken“ wurde die ABU gGmbH mit der Gründung und dem Aufbau eines Alpha-Bündnisses in Marzahn-Hellersdorf beauftragt. Ziel dieses Netzwerks ist die öffentliche Sensibilisierung und Enttabuisierung von Analphabetismus durch den Anstoß einer öffentlichen Debatte und den Aufbau eines Forums zum Austausch von Informationen und Erfahrungen auf Bezirksebene.

Kontakt:
Alpha-Bündnis Marzahn-Hellersdorf
ABU gGmbH
Steffen Ott, Projektkoordinator
Beilsteiner Straße 118, 12681 Berlin
Tel.: (030) 54 99 60 210
Fax: (030) 54 99 60 111
E-Mail: steffen.ottabu-ggmbh.de
Internet: www.abu-ggmbh.de