Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade

Wohnungsneubau - Es wird gebuddelt und gebaut in Hellersdorf!

GESOBAU stellte aktuelle Neubauprojekte beim Quartiers-Infoabend am 20.03.2018 vor


Interessiertes Zuhören zum Wohnungsneubau im Quartier. Foto: © S.T.E.R.N.

Am 20. März 2018 lud das QM Hellersdorfer Promenade zum ersten Quartiers-Infoabend ein. Dabei stellte die GESOBAU AG, vertreten durch Herrn Dr. Wagner, Herrn Bethke und Herrn Hellwig, ihre aktuellen Neubauprojekte im Quartier vor. Viele Bewohner*innen des Quartiers waren gekommen und die GESOBAU AG stellte sich ihren zahlreichen Fragen.

In der Tangermünder Straße 71-89 sollen insgesamt 422 Wohnungen, davon 149 speziell für Senior*innen, entstehen. Dazu kommen etwa 170 Parkplätze für PKWs der Anwohner*innen. Die Gebäude sollen voraussichtlich im Frühjahr 2020 fertiggestellt werden. In der Stendaler Straße 73-77 sind zwei Wohnblöcke mit insgesamt 112 Wohnungen entstanden. Die ersten Bewohner*innen können die Häuser ab Sommer 2018 beziehen. In den nächsten Jahren tut sich auch etwas auf dem bzw. um das Gut Hellersdorf. Das “Stadtgut Hellersdorf”, wie das landeseigene Wohnungsunternehmen das Areal nennt, umfasst mehr als nur das denkmalgeschützte Gut. Insgesamt erstreckt es sich vom Gutsgelände bis zur Zossener Straße und schließt auch die ehemalige Schule am Havelländer Ring ein. Neben der Entwicklung des historischen Stadtgutes ist der Bau von ca. 1.240 Wohnungen vorgesehen. Der Bezirk baut hier auch eine Kita und es wird einen öffentlichen Spielplatz geben. Die ersten Wohnungen werden voraussichtlich Anfang 2022 bezugsfertig. Im April 2018 startet - parallel zur Auslegung der Bebauungspläne für das Gebiet - ein Beteiligungsverfahren. Anwohner*innen und Akteure können sich hier in die Zukunft des Stadtguts einbringen.

Wesentliche Themen der anschließenden Diskussionen waren die Bereitstellung von Parkplätzen, die Erreichbarkeit der Häuser und Wohnungen für Menschen mit Behinderung sowie die Mietpreise. Dabei konnten alle Besucher*innen der Veranstaltung ihre Anliegen, Bedenken und Fragen äußern. Die Moderation des QM-Teams gab vielen Fragen zum Neubau Raum zur Diskussion.


Für weitere Informationen besuchen Sie gerne das QM-Team im Stadtteilbüro in der Hellersdorfer Promenade 17 oder die Internetseite der GESOBAU AG.